Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aachen `44 – Ein Film über die letzten Kriegsmonate 1944/45 in Aachen



Aachen `44 – Ein Film über die letzten Kriegsmonate 1944/45 in Aachen
BR Deutschland 1970, 45 Minuten

Die Dokumentation beschreibt mit Hilfe von Aufnahmen aus deutschen, amerikanischen, englischen und kanadischen Archiven die Kriegsjahre 1944 und 1945 und die Zerstörungen in der traditionsreichen Stadt Aachen. Das Inferno des Bombenkrieges, der Verlauf der Kämpfe, das Leben der Bevölkerung in Kellern, Bunkern und anderen Behausungen und die Evakuierung stehen als Beispiele für den Widersinn des Krieges. Am 21. Oktober 1944 ergaben sich die deutschen Streitkräfte der 1. US-Division. Die Stadt war sinnlos zerstört worden. Als die Schlacht beendet war, lebten noch 6 000 Aachener in ihrer Stadt, darunter Bischof van der Velden. Auf seinen Vorschlag ernannten die Amerikaner den Rechtsanwalt Dr. Franz Oppenhoff zum ersten Oberbürgermeister der Stadt nach rund 12 Jahren NS-Diktatur. Er wurde am 25. März 1945 von einem deutschen Kommandotrupp, der am Stadtrand mit Fallschirmen abgesprungen war, heimtückisch ermordet.

VHS, Peterstraße 21-25, Raum 214, 52062 Aachen


Details

Datum:
7 August
Zeit:
17:00 - 18:00
Eintritt:
€6
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Volkshochschule Aachen
Webseite:
www.vhs-aachen.de

Veranstaltungsort

Aachen, Peterstraße